Messewirkung made by melting elements

CeMAT 2016


KundeSTILLJahr2016

Die Weltleitmesse der Intralogistik ist für unseren Kunden STILL ein Mammutprojekt mit hohem Invest. Und für die rund 40.000 internationalen Fachgäste der Messe, größtenteils Unternehmensentscheider, ist es DIE Gelegenheit, sich persönlich davon zu überzeugen, was die Branchenplayer leisten können. Sie suchen nichts geringeres als die Antwort auf die Frage: Wer ist der bestmögliche Partner für mein Geschäft? Heißt, hier muss einfach alles stimmen.

Wir freuen uns, dass wir kräftig daran mitwirken konnten, den Messeauftritt von STILL durch die Umsetzung zahlreicher Projekte mit der nötigen Schubkraft zu beflügeln, um den Wettbewerb der Branche abzuhängen. Von dem in mehreren Workshops gemeinsam erarbeiteten Messekonzept über die Gestaltung und Umsetzung von Videos und Animationen, die Digitalisierung von Prozessen durch smarte Apps bis hin zum vor Ort veranstalteten Social-Event-Communication-Feuerwerk – dessen Facebook-Live-Fontänen und Snapchat-Snippets nur ein kleiner Teil des großen Ganzen waren.

Dank der Unterstützung von melting elements gelang es uns, auf der CeMAT 2016 auch in den Bereichen digitales Design und digitale Kommunikation als Benchmark der Branche wahrgenommen zu werden. In der zu jeder Zeit konstruktiven und partnerschaftlichen Zusammenarbeit entwickelte melting elements eine Fülle von Ideen und setzte diese in kürzester Zeit um. Aus Gründen wie diesen arbeiten wir seit Jahren erfolgreich mit der Agentur zusammen.

Matthias Klug, Leiter STILL Internationale Unternehmenskommunikation

Messekonzeption – Der Ideationsprozess

STILL ist seit jeher einer der größten Aussteller auf der CeMAT und bespielt eine Innenfläche von rund 1.425 m2 sowie eine Außenfläche von 1.000 m2. Ein solches Areal nicht nur mit Leben zu füllen, sondern mit einem durchdachten Konzept, das geschieht nicht von heute auf morgen. Bereits im Juni 2015 begannen wir damit, gemeinsam mit dem abteilungsübergreifenden STILL Gremium und den Produktdesignexperten von TEAMS Design zentrale Leitthemen der Messe sowie mögliche Umsetzungen zu erarbeiten.

  • Analyse, Beratung & Ideation
  • Gemeinsame Filterung & Clusterung der Inhalte
  • Konzeption von Leitthemen
  • Erarbeitung von Umsetzungsvarianten und Designskizzen

Videos & Animationen – Eine Branche in Bewegung

Bewegung ist ein zentraler Aspekt der Intralogistik-Branche. Und Bewegung spielte in Form von Videos und Animationen auch eine Schlüsselrolle, um den tausenden Standbesuchern zentrale Kernbotschaften der Produkte und Dienstleistungen von STILL zu vermitteln.

Videos

Im Innenbereich des STILL Messestands erwarteten die Besucher mehrere Themenwelten. Gretchenfrage: Wie lässt sich dafür sorgen, dass die Gäste wichtige Kernbotschaften wortwörtlich beiläufig vermittelt bekommen – also auch dann, wenn sie sich mit keinem STILL Mitarbeiter unterhalten? Eine der umgesetzten Antworten bestand aus Videoclips, die auf LED-Bildschirmen in den verschiedenen Themenwelten in einer Dauerschleife liefen.

Konkret bedeutete die Videocliperstellung für uns: Jedes Fachthema auf seine Essenz einkochen, diese in ein Konzept gießen, es zu einem Storyboard weiterentwickeln, Illustrationen, Animationen und Texte erstellen, Realfilm-Sequenzen sichten und all dies schließlich zu zwei bis vier Minuten langen Videos zusammenzuführen. Zum Teil äußert komplexe Themen galt es, in aller Kürze begreifbar zu machen – zudem mussten die Videos auch ohne Ton funktionieren und so aufgebaut sein, dass die Messebesucher trotz klarem roten Faden zu jedem beliebigen Zeitpunkt in das Video einsteigen konnten. Da die Videos nach der Messe weiter genutzt werden, unterlegten wir jedes Video mit passender Musik (und zum Teil mit Sprechertexten) und schnitten es passend zum Beat.

  • Konzeption & Produktion von Videos zu Kernthemen
  • Erstellung von Storyboards
  • Erstellung von Illustrationen und Animationen
  • Essenz vom Fachthemen in kurzer Zeit begreifbar machen

Animationen

Während die Videoclips primär als subtil wirkender Blickfang fungierten, verhielt es sich bei den Animationen für die beiden großen LED-Leinwände und Touch Tische genau andersherum. Sie sollte ins Auge fallen und die Standgäste ab dem ersten Schritt auf den Messestand optisch voll und ganz in die Welt von STILL beamen. Hierzu griffen wir als Leitsymbol das in der Mitte des Messestands platzierte Prozessor-Mockup auf, seines Zeichens haptische Visualisierung der STILL Intelligenz.

Im „Ruhezustand“ zeigten sie eine Loop-Sequenz orangefarben pulsierender Leiterbahnen auf schwarzem Hintergrund und das Logo des Messemottos von STILL „Simply Smart“. Um die Aufmerksamkeit der Standbesucher vor beginnenden Produktpräsentationen zu gewinnen, erstellten wir spezielle Aktionssequenzen mit schnelleren und auffälligeren Animationen. Besonderer Kniff: Präsentationen und Keynotes ließen sich in die laufende Animation hineinprojizieren.

  • Erstellung dreidimensionaler Animationen
  • Loop- und Aktionssequenzen
  • Ausspielung auf großflächigen LED-Leinwänden

Touch-Tische – Mit Content in Berührung kommen

Mit allen STILL Produkten und Dienstleistungen in Berührung kommen, auch wenn die Standfläche nicht reicht, um alle auszustellen? Wie lässt sich dies schlau und schön lösen? Antwort: Mit vier je 55 Zoll großen und im Zentrum des Messestands platzierten Touch-Tischen. Moderne Webtechnologien, mit denen wir auch die intuitive Nutzeroberfläche gestalteten, machten die Interaktion der Messebesucher komplett mess- und damit auswertbar.

Zunächst galt es für uns jedoch, die vielfältigen und umfangreichen Inhalte des STILL Produktprogramms klar zu strukturieren und auf das wesentliche zu reduzieren. Schließlich wollte unser Kunde seinen Standbesuchern keine komplexen technischen Handbücher präsentieren, sondern ihnen den konkreten Nutzen der verschiedenen Lösungen ansprechend näherbringen.

Und so fassten wir das Angebot des intralogistischen Full-Liners in insgesamt 9 Oberkategorien zusammen und befüllten 50 Unterthemen mit Fotos, Videos, Animationen und knackigen Texten. Auch die auf der Messe erstmals präsentierten Business Apps STILL neXXt fleet – deren Namen wir entwickelten – machten wir in einer Live-Preview auf den Touch-Tischen verfügbar. Ergebnis: Ein leicht zugängliches, unterhaltsames und informatives Markenerlebnis.

  • Strukturierung eines umfangreichen Produkt- und Dienstleistungsportfolios
  • Reduzierung auf konkrete Kundennutzen
  • Design und Entwicklung einer innovativen UX mit modernen Webtechnologien

Social Event Communication – Multichannel-Marketing

Jeden Standbesucher in einen Fan der Marke STILL zu verwandeln – so lautete das erklärte Messeziel von STILL. Also nahmen wir diesen Gedanken auf und dachten ihn weiter. Warum auf die Messe beschränken? Immerhin sind alleine auf Facebook knapp 45.000 Follower an regelmäßigen Neuigkeiten aus dem Unternehmen interessiert. Zusammen mit dem Selbstverständnis von STILL, Innovationstreiber der Branche zu sein (Claim: „first in intralogistics“), gab es für uns nur eine Konsequenz: STILL im Bereich der Onlinekommunikation als Pionier in Szene zu setzen und eine umfassende Social Event Communication auf die Beine zu stellen, die weit über die Aktivitäten der Wettbewerber hinausgeht.

Als reichweitenstärkster Kanal stand Facebook dabei natürlich im Fokus, doch besonders durch die Nutzung von Snapchat ließen wir STILL wirkungsvoll und selbstsicher über branchenweites Neuland schreiten. Und durch eine tägliche Berichterstattung mit Facebook Live gelang es uns, auch den meist etablierten Social-Media-Kanal auf neue Art zu nutzen. Durch das Bespielen der digitalen Medien potenzierten wir die von STILL erzielte Messewirkung in Form erreichter Interessenten um ein Vielfaches: Über die rund 40.000 Besucher der CeMAT hinaus holten wir tausende weitere Menschen genau dort ab, wo sie gerade waren – Smartphones, Tablets und Computern sei Dank.

Dabei nutzten wir die Digitalkanäle nicht nur, um Botschaft von der Messe nach außen zu schicken, sondern auch, um das Vor-Ort-Messeerlebnis noch weiter zu verbessern. Im Vorfeld der Messe konnten sich CeMAT-Besucher für einen eigens eingerichteten WhatsApp-Service anmelden und erhielten dann am Tag ihres Messebesuchs Informationen zu Veranstaltungshighlights, Präsentationszeiten oder Lageplänen direkt auf ihr Smartphone.

  • Konzeption und Umsetzung einer umfangreichen Social Event Communication
  • Bespielen von mehr Social-Media-Kanälen als jeder Wettbewerber
  • Nutzung innovativer Formate wie Snapchat und Facebook live
  • Potenzierung der Messewirkung um ein Vielfaches
  • Etablierung von STILL als Pionier in Sachen digitaler Kommunikation
Mehr dazu

Newsroom mit dreifachem Mehrwert

Eng mit der Social Event Communication verknüpft, erarbeiteten wir für den CeMAT-Auftritt von STILL ein Konzept für einen digitalen Newsroom. Es sollte eine Plattform geschaffen werden, um auch über den Messezeitraum hinaus Informationen und Fachartikel ausspielen zu können, die das Motto „simply smart“ weiter aufladen und STILL als Anbieter smarter Lösungen in den Köpfen der Zielgruppe verankern.

Konkret standen drei Ziele standen im konzeptionellen Fokus der Mircosite:

  1. Im Vorfeld der Messe veröffentlichte redaktionelle Artikel steigerten das Interesse an der CeMAT und den dort gezeigten Produkten. Ein intelligenter Mix aus Produkt- und Branchenthemen unterstrich, dass STILL nicht nur technische Innovationen bietet, sondern auch mit den Trends der Branche bestens vertraut ist. Zugleich weckten die Artikel das Verlangen, sich die Produkthighlights von STILL auf der Messe live anzusehen.
  2. Durch Services wie das Bereitstellen von Veranstaltungs- und Lageplänen oder Informationen zum WhatsApp-Newsfeed bot die Website den Usern einen Mehrwert für Ihren Messebesuch.
  3. Kontinuierlich von uns erstellter Live-Content direkt von der Messe trug das Messegeschehen mit seinen Botschaften über das Internet zu Interessenten in ganz Deutschland und im Ausland (dank einer englischen Version der Website). Zusätzlich profitierte einerseits die Social Event Communication von interessanten Absprungpunkten (z.B. zu Experteninterviews), andererseits erreichten die Botschaften so auch Menschen, die auf keinem der bespielten Social-Media-Kanäle angemeldet waren.

STILL Fair Report – Prozesse digitalisieren

Messeberichte sind die Schätze, die es auf Veranstaltungen wie der CeMAT zu heben gilt. Für STILL realisierten wir eine digitale Schatzkarte, inklusive Hebevorrichtung auf Knopfdruck. Doch was sind Messeberichte überhaupt? Sie sind eine Dokumentation auf der Messe entstandener Kontakte und fassen Infos zusammen: In welcher Position und welchem Unternehmen arbeitet der Gesprächspartner? Plant er Neuanschaffungen in der nächsten Zeit? An welchen Produkten ist er interessiert? Über Jahrzehnte hinweg geschah das Festhalten dieser Fakten in Form händischer Notizen auf Zetteln.

Beseelt von der festen Überzeugung, dass es eine bessere Lösung gibt, reifte in uns schon länger der Gedanke, eine App zu entwickeln, um diese Prozesse zu digitalisieren. So entstand unsere Catalyst-App, die sich funktionell flexibel an die konkreten Bedürfnisse verschiedener Unternehmen und Unternehmensgrößen anpassen lässt.

STILL zeigte sich von der Idee begeistert und so nahmen wir für das Unternehmen sehr umfangreiche Anpassungen an der App vor und schufen den STILL Fair Report. Eine komplett im STILL Coporate Design erstrahlende und um unternehmensspezifische Funktionen erweiterte App, die das Erfassen von Messeberichten schlank, sicher, handhabbar und leicht auswertbar macht.

Auf der CeMAT 2016 erfassten über alle STILL Mitarbeiter tausende Messeberichte über die iPad-Applikation, wonach sie sicher auf dem Server landeten – ein besserer Ort als jede Zettelwirtschaft. Einfach Visitenkarte abfotografieren, eine leicht bedienbare vorgefertigte Eingabemaske ausfüllen, fertig.

  • Übertragung und Auswertung von Messeberichten per App
  • Digitale Prozesse statt Zettelwirtschaft
  • Visitenkarte fotografieren & leicht bedienbare Eingabemaske ausfüllen
  • schlanke, sichere, handhabbare und leicht auswertbare Erfassung von Messe

STILL EASY – Smarte Vertriebs-App

Passt ein Showboom in eine Aktentasche? Mit der mehrfach ausgezeichneten Vertriebsapp STILL EASY bewiesen wir nicht nur, dass es geht, sondern dass eine passgenau entwickelte App zugleich ein unglaublich mächtiges Vertriebstool ist.

Das ist STILL EASY

Auf der CeMAT 2016 erwies sich STILL EASY erneut als starkes Tool für Kundengespräche. Die App war nicht nur auf den iPads der STILL Messecrews stets griffbereit, auch die ausgestellten Fahrzeuge waren mit iPads ausgestattet, auf denen die App lief. Dort boten Sie multimedial aufbereitete Highlights per Fingertipp. Weiterer Einsatzort war die von uns mitkonzeptionierten Fitting-Lounge – an der es verschiedene Ausstattungsvarianten für Gabelstapler zu sehen und zu erfühlen gab – STILL EASY bot einen komfortablen Überblick über das gesamte Fahrzeug- und Ausstattungsprogramm.

  • Mehrfach prämierte Vertriebsapp
  • Dialog- und Präsentationstool
  • Vielseitige Einsatzmöglichkeiten

Sie möchten Ihren Vertriebserfolg auch mit einer App vorantreiben? Sprechen Sie uns an!